Dienstag, 25. Juli 2017

Elektrische Brieföffner


Es gibt hier drei verschiedene Öffnungsmethoden


Die meisten Leute kennen das "normale" Öffnen, also Brieföffner rein und wie bei
einem Messer und dann den Brief aufschlitzen. Bei elektrischen Brieföffnern wird
dann einfach die obere Briefkante abgeschnitten. Es entsteht hierbei Schnittabfall,
der,  wenn er nicht öfters mal ab gesammelt wird zur Verstopfung des Brieföffners
führen kann. Im schlimmsten Fall blockiert das Messer und wird beschädigt.
Unsere angebotenen elektrischen Brieföffner arbeiten mit der Schlitz- und  Fräs-
technik. Der Vorteil ist hier, das kein Schnittabfall(Schlitztechnik) entsteht und
 dadurch die Gefahr des Blockierens nicht besteht. Bei der Frästechnik landet
der Schnittabfall in einem Behälter.

Schlitztechnik


Beim öffnen durch Schlitzen wird der Briefinhalt sehr schonend behandelt. Da
hier das Messer nur einen dünnen Schlitz in eine der Kuvertseiten schlitzt. Also
wird das Kuvert nicht durchgeschnitten, sondern nur geschlitzt.
So dass der Inhalt nicht beschädigt werden sollte. In Einzelfällen passiert die
trotzdem, weil der Inhalt nicht richtig Kuvertiert worden ist.


Frästechnik


Bei der Frästechnik wird die obere oder untere Kuvertkante komplett abgefräst.
Durch diese Technik ist der Öffnungsvorgang sehr schnell, und der Schnittabfall
wird in einem Behälter aufgefangen und kann einfach in den Papiermüll entsorgt
werden. Die Geräuschkulisse ist hier aber höher wie bei der Schlitztechnik.
Diese Geräte werden nur von Kunden eingesetzt die sehr große Mengen an
Eingangspost haben, wie z.B. Versicherung, Krankenkassen o.ä.
Wichtig sei noch zu erwähnen, das die Messer natürlich nicht durch Büro-
klammern, Aktenklammern oder so etwas beschädigt werden sollten.
Wir empfehlen die Briefe auf dem Kopf zu öffnen, dann ist das Risiko eine
Briefklammer zu erwischen kleiner als bei der Öffnung oben.

Besuchen Sie auch unsere Websiete mit den Brieföffnern

Mittwoch, 28. Juni 2017

Neue Online-Telefonnummer für Frama Matrix Frankiersysteme

Ab 01.05.2017 hat Frama für die Matrix Frankiersysteme mit Telefonanschluss die Einwahltelefonnummer geändert. Wir bekamen schon einige Anrufe deshalb, weil Kunden
die Nummer nicht geändert haben oder nichts davon mitbekommen haben. Frama hat alle betreffenden Kunden dazu am 31.03.2017 angeschrieben. Alle Gerät dürfen sich  jetzt nur
noch über die Ratinger Telefonnummer 02102-8927-700 zum Portoladen einwählen. Die
alten Rufnummern sind abgeschaltet und man bekommt keine Verbindung bzw. eine Fehler-
meldung.
Einigen Kunden hatten ja wegen der Umstellung auf VOIP (Voice over IP) schon länger
Probleme beim Verbindungsaufbau bzw. beim Portoladen. Viele Kunden haben auch schon
auf Geräte mit IP Anschluss gewechselt. Das empfehlen wir auch unseren Kunden um
Zukunftsicher zu sein und online zu bleiben. Die Geräte finden Sie hier: https://www.frankiersysteme.de/produkte/frankiersysteme-frankiermaschinen.html

Mittwoch, 19. April 2017

Jetzt auch Mobilfunk und Festnetz Tarife bei uns !

Wir haben unser Sortiment den Bedürfnissen unserer Kunden angepasst. Da wir immer mehr Nachfragen bezüglich Internetanschlüssen und Mobilfunktarifen hatten.
Nun haben wir uns einen leistungsfähigen Partner gesucht und sind dabei auf 1&1 Intenet
gestossen.
Wir denken das dieser Partner uns bei unser weiteren Expansion sehr unterstützen wird.
Das Produktportofolio beginnt bei den DSL Anschlüssen, Mobilfunk Tarifen für Handy und
Tablet, Internetanschlüsse über Glasfaser bis hin zum Webserver oder Webhosting.
Auch 1&1 hat die Produktvielfalt noch ausgebaut so das die jetzt auch die Optimierung des Webhostings anbieten. Zu finden ist der dazugehörige Shop unter dieser Adresse:
https://www.1und1-partner.de/shop/mein-shop.html?ps_id=P9053132

Natürlich kann 1&1 noch viel mehr. Einfach mal reinschauen und Preise vergleichen !

Unsere Seite https://www.frankiersysteme.de ist für alles andere die richtige Adresse.